Kreisklasse A - Staffel 1 - 9. Spieltag

Torschützen:

1:0 U. Arican (11. Min)  
2:0 A. Will (31. Min)  
  2:1 D. Koch (37. Min)
  2:2 C. Stober (47. Min)
  2:3 D. Koch (55. Min)
  2:4 M. Zoller (77. Min)
  2:5 D. Koch (82. Min)
3:5 U. Arican (85. Min)  

FV Rußheim I - FC Spöck I 3:5 (2:1)

Eine hart umkämpfte Partie erwartete uns beim Auswärtsspiel in Rußheim.

Nachdem wir ganz vielversprechend gestartet waren und das Spiel kontrollierten, konnte die Gastgeber mit Ihrer ersten Torchance in Führung gehen. Als wir nach einem Foulspiel auf einen Freistoßpfiff warteten, spielten die Gastgeber weiter und konnten so relativ ungestört das 1:0 erzielen. Ein durchaus umstrittener Treffer!

Danach war bei uns der Faden zunächst gerissen. Wir ließen uns von der Hektik anstecken und gaben die Spielkontrolle aus der Hand. Nach einem Standard konnte Rußheim nach 31 Minuten auf 2:0 erhöhen. Der Kopfball senkte sich unhaltbar über unseren Torhüter ins Tor.

Ganz wichtig dann in der 37. Minute der Anschlusstreffer. Nach einem von uns gewonnenen Zweikampf im Mittelfeld (den man ähnlich des dem 1:0 für die Gastgeber vorausgegangenen verlorenen Zweikampf durchaus hätte pfeifen können) kam der Ball bei D. Koch an, der alleine auf den Torhüter zulief und unhaltbar zum 2:1 einschoss. Mit diesem Spielstand ging es in die Halbzeit.

Beflügelt von dem Anschlusstreffer kurz vor dem Pausenpfiff, kamen unsere Jungs hellwach aus der Kabine. Bereits nach 47 Min. stand C. Stober goldrichtig und erzielte den Ausgleich zum 2:2. Nun spielten unsere Jungs richtig stark! Nach hinten ließen wir nicht mehr viel zu und nach vorne waren wir immer wieder gefährlich. In der 55. Min war es wieder D. Koch, der eine schöne Flanke von M. Zoller zum 2:3 einköpfen konnte. In der 77. Min. war es dann M. Zoller selbst, der mit einem sehenswerten Distanzschuss auf 2:4 erhöhen konnte. Nach 82 Min. war dann wieder D. Koch zur Stelle und erhöhte auf 2:5. Wer hätte das zur Pause gedacht! Durch eine Unachtsamkeit gelang den Gastgebern kurz vor dem Ende noch das 3:5.

Fazit: Nach etwas verschlafener erster Halbzeit ein sehr starker Auftritt in der zweiten Hälfte. Wir sollten uns nur nicht von den Zuschauern provozieren und zu unüberlegten Handlungen hinreißen lassen.

Am kommenden Wochenende steht wieder ein Stutensee-Derby an. Es kommt die Oberligareserve aus Friedrichstal ins Spechaastadion. Mit einem weiteren Erfolg könnten wir uns in der direkten Verfolgergruppe festsetzen.

FC Spöck I - FC Germ. Friedrichstal II - Sonntag 14.10.2018 - 15:00 Uhr

Zurück